Home
Modul zu Interkulturellen Kompetenzen an den Berufsbildenden Schulen in Löningen
Die Schülerinnen und Schüler der Klasse BSWIN2-1L 2018

Modul zu Interkulturellen Kompetenzen an den Berufsbildenden Schulen in Löningen

Die Außenstelle Löningen bereitete die Berufsschülerinnen und Berufsschüler des zweiten Ausbildungsjahres des Ausbildungsberufes Industriekauffrau/-mann der Klasse BSWIN2-1L an zwei Dienstagen (dem 16.01. und dem 23.01.2018) in einem Modul zu Interkulturellen Kompetenzen auf ihr dreiwöchiges Auslandspraktikum vor.

Die erarbeiteten Übungen förderten die Fähigkeit zur Selbstreflexion und zum Perspektivwechsel. Über das Erkennen der eigenen kulturellen Identität konnten die Schüler Selbst- und Fremdbilder unterscheiden lernen.

Kommunikations- und Verhaltenstrainings befähigten die Schülerinnen/Schüler eigene Befindlichkeiten angemessen auszudrücken und den Umgang mit kultureller Andersartigkeit zu üben.

Nach der Erarbeitung landeskundlicher Aspekte der Zielländer präsentierten die Schülerinnen und Schüler ihr jeweiliges Zielland den Mitschülerinnen und -schülern.

Das dreiwöchige Auslandspraktikum ist Bestandteil des Pilotprojekts Ausbildung.Plus am Standort Löningen.

Neben der Stimmung, die aufgrund des sensiblen und vertrauensvollen Umgangs miteinander herrschte, wurden von den teilnehmenden Schülerinnen und Schülern insbesondere die verschiedenen Übungen positiv hervorgehoben.